Die Fakten

Manche Nutzer sind verunsichert im Umgang mit Stoffen und offenporigen Oberflächen wie sie für Absorber eingesetzt werden. Doch vertrauen wir den Fakten: Textilien gelten bislang nicht als Hauptträger des Virus, denn auf weichen Oberflächen wie Stoffen überleben Viren nicht so gut wie auf glatten Oberflächen wie Kunststoff, Laminat, Metall und Glas. Auf Textilien werden Viren eher eingeschlossen und haben daher eine geringere Ausbreitungswahrscheinlichkeit. Textilien stellen deshalb nicht den größten Risikofaktor dar und durch Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen können wir das Restrisiko noch weiter reduzieren.

Wo liegt der Unterschied?

Reinigen entfernt Staub, Schmutz und Flecken von der Oberfläche eines Stoffes oder Vinyls, um sein Aussehen zu erhalten und seine Lebensdauer zu verlängern.

Desinfektion soll Keime – Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze – abtöten, die Infektionen verursachen und Krankheiten verbreiten können.

Methoden, wie die Verwendung von Seife und Wasser, Bleichmittel oder Dampf, können sowohl zu Reinigungs- als auch zu Desinfektionszwecken wirksam sein. Bestimmte Methoden können jedoch nur für bestimmte Fasertypen angewendet werden.

Reinigung und Pflege

Generell gilt, dass durch regelmäßige Reinigung Ihre Stoffe länger gut aussehen. Dafür gibt es einige einfache Richtlinien.

Staubsaugen:

Schmutz und Staub können sich wie ein Schleifmittel auf den Stoff auswirken. Regelmäßiges Absaugen verhindert, dass sich der Stoff vorzeitig abnutzt.

Flecken:

Entfernen Sie Flecken zügig indem Sie überschüssige Flüssigkeit aufnehmen, bevor diese einzieht oder eintrocknet. Verwenden Sie bei Bedarf Polstershampoo oder Flüssigseife und warmes Wasser. Decken Sie nasse Stoffe, insbesondere Wolle, keinesfalls ab und achten Sie immer darauf, dass ein sauberes, in Seifenwasser getränktes Tuch gut ausgewrungen wird.

Tiefenreinigung:

Für eine gründlichere Reinigung können Wolle, Polyester und Trevira CS chemisch- oder dampfgereinigt werden. Polyester und Trevira CS lassen sich auch in der Maschine waschen, wenn die Polster abnehmbar sind.

Desinfektion von Stoffen

Als Reaktion auf die Pandemie hat die Firma Camira Fabrics Ltd., einer der führenden Stoffhersteller weltweit, seine Reinigungsempfehlungen um umfassende Desinfektionsmethoden für verschiedene Faser- und Materialtypen erweitert. Einige Methoden, wie z.B. die Tiefenreinigung, sind nur für bestimmte Materialtypen anwendbar. Nähere Emfehlungen können sie der vom Hersteller angebotenen Desinfektionsmatrix entnehmen. Wobei zu beachten ist, dass Stoffe immer zuerst gereinigt werden sollten, bevor sie mit der geeigneter Methode desinfiziert werden.

Wasser und Seife:

So wie die Reinigung mit Wasser und Seife für Ihre Hände der beste Weg ist um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, ist es auch eine wirksame Methode zur Reinigung von Möbelstoffen. Seife funktioniert so effektiv, weil ihre chemische Zusammensetzung die äußere Hülle des Coronavirus öffnet und dazu führt, dass es sich schnell zersetzt.

Alkohol:

Desinfektionsmittel auf Alkohol- und Ethanolbasis sind schnell wirksam gegen Bakterien, Viren und Pilze. Die Fa. Camira Fabrics Ltd. hat Tests mit Spray und Tüchern mit 75% Alkohollösung durchgeführt. Doch befolgen Sie stets die Gebrauchsanweisung des Herstellers der Desinfektionsmittel.

Bleiche:

Bleichmittel wird in der Regel aus einer Lösung von Natriumhypochlorit hergestellt. Kommt es zum Kontakt mit bestimmten Viren, Bakterien, Schimmel oder Pilzen, oxidieren die Moleküle in den Zellen der Keime und töten sie ab.

Dampf:

Die Dampfreinigung und -desinfektion ist chemikalienfrei und verwendet eine Kombination aus Temperatur und Druck, um Schmutz und Flecken zu entfernen und Mikroorganismen abzutöten.

Antibakterielles Spray / Tücher:

Antibakterielle Sprays und Tücher basieren typischerweise auf Benzalkoniumchloridlösungen (0,4 g pro 100 g) und sind schnell wirkende Biozide, die gegen Bakterien, einige Viren und Pilze wirksam sind.

Jetzt Anfragen
close slider